Fandom

Avatar Fantasy Wiki

Naga und Pabu

212Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Naga und Pabu sind zwei Liebende, deren Geschichte in vielen Märchenbüchern steht. Ob sie wirklich existierten ist nicht bekannt, jedoch gab es viele Zeugen, die das bezeugen.
Pabu und Naga.jpg

Die GeschichteBearbeiten

Naga ist eine schüchterne und nette Wasserbändigerin vom Südlichen Wasserstamm. Ihre Eltern sind im Krieg gegen die Feuernation gestorben. Seitdem kümmerte sich ihre ältere Schwester Kaylin (Nichtbändigerin) um sie. Die beiden hatten sich sehr lieb und kämpften ums Überleben. Als ihr Dorf angegriffen wird, können Naga und ihre Schwester als einzige fliehen, sind aber dann der Wildnis ausgesetzt. Wegen Erschöpfung starb Kaylin. Ihre kleine Schwester schaffte es nach tagelangem Wandern in ein anderes Dorf. Durch die ganzen Geschehnisse musste Naga in eine Irrenanstalt gebracht werden, da sie oft ausrastete, weil sie sich selber die Schuld an dem Tod ihrer Schwester gab. Als sie bemerkte, dass sie Wasserbändigen kann, floh sie durch Bändigen aus der Irrenanstalt. Sie rannte wieder in die Wildnis. Dort brach sie wegen Erschöpfung zusammen und wird von Pabu, einem Soldat der Feuernation gefunden. Er nahm sie heimlich zu seinem Volk mit und kümmerte sich um sie, bis sie wieder gesund wurde. Als sie wieder zu sich kam, hatte sie Angst und wusste nicht wo sie war. Erst versuchte sie, Pabu umzubringen, um wegrennen zu können, doch als dieser ihr erklärt, er hätte ihr geholfen und sei einer von den Guten, freundeten die beiden sich an. Während Pabu sich vom ersten Augenblick an in Naga verliebte, war sie erst misstrauisch. Naga tarnte sich mit einem Tuch, um ihre weißen Haare zu verdecken, und neuen Klamotten. Doch als sie am Abend auf der Straße von einer Gang von Feuerbändigern angemacht wird, wehrt sie sich mit Wasserbändigen. Doch da sie in der Überzahl waren greiften sie Naga an. Pabu kommt aber dann und verteidigt Naga mit Feuerbändigen, wird dabei aber selber schwer verletzt. Sie bringt ihn schnell weg und heilte ihn, bis er wieder gesund wurde, dabei verliebten sie sich ineinnander. Von da an begann eine wunderbare Liebe. Doch Pabu musste wieder in den Krieg. Naga wartete jeden Tag zu Hause und die beiden schriben sich immer Briefe. Als Pabu Urlaub hatte und wieder nach Hause kam, war Naga überglücklich. Pabu versprach ihr, wenn er nach seinem Urlaub wieder in den Krieg müsste, wäree das letzte Mal für ihn als Soldat und die Beiden könnten dann ins Erdkönigreich ziehen und ein neues Leben anfangen. Er ging also wieder in den Krieg und Naga wartete weiter. Obwohl viele Männer um ihre Hand anhalten wollten, blieb sie Pabu treu und blieb Tagelang im Haus. Als sie eines Tages die Nachricht bekommt, dass Pabu im Krieg gefallen sei, wollte sie dies nicht glauben und zog selber in den Krieg, um nach ihm zu suchen, doch sie fand ihn nicht. Tief traurig kehrte Naga in ihr altes Dorf im südlichen Wasserstamm zurück und weinte dort über Jahre. Das Dorf war leer, denn alle die dort lebten, starben wegen der Feuernation. Trotzdem blieb sie dort und baute die Häuser wieder auf. Langsam mit der Zeit kamen wieder viele Menschen und lebten dort. Jeden Abend ging Naga nach draußen und redete mit dem Mond und sprach diesen immer mit Pabu an. Viele Jahre vergingen und Naga wurde sehr alt. Der Krieg war schon längst zu Ende und ihr Dorf war das Zweitgrößte am ganzen Südpol. Als sie starb, ging ihr Geist zu Pabu und das Dorf in dem sie lebte trug den Namen "Paga".(Pabu+Naga)

NagaBearbeiten

Naga ist ein schüchternes Mädchen, dass mit der Zeit aber immer selbstbewusster wurde. Sie war das Zweite Kind von Minh und Lian. Ihre Schwester war Kaylin. Naga war eine sehr gute Wasserbändigerin und brachte sich selber das Heilen bei. Sie hatte weiß-silbernde Haare, was sehr selten war und bedeutet, dass der Mond über diese wacht. Sie wurde bei Vollmond geboren. 

PabuBearbeiten

Pabu war ein starker und Freundlicher Junge aus der Feuernation. Er war eher ärmer, sodass er über viele Jahre in den Krieg musste, um seine Familie zu ernähren. Er hatte drei ältere Brüder, einen kleinen und zwei jüngere Schwestern. Jeder von ihnen war ein Feuerbändiger. Kinay, der älteste, war aber der einzige Blitzebändiger.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki